Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Stadtpark

Merkmal:


Ein Schlossgarten soll bereits im 16. Jahrhundert angelegt und um 1700 durch einen Lustgarten im Bereich der heutigen Kulturanlage erweitert worden sein.


Die Umgestaltung zum Landschaftsgarten erfolgte ab 1840. Wigand Adolph Freiherr von Gersdorff ließ den Park nach dem Vorbild des Landschaftsparks in Muskau umgestalten bzw. neu anlegen.


Charakteristisch für den Stadtpark in Rothenburg/OL ist die große Anzahl an dendrologischen Besonderheiten. Gehölzkulissen bildende heimische Arten wie Stieleichen, Winterlinden, Rot- und Hainbuchen schaffen den Hintergrund für Gehölze mit unterschiedlichen Blattformen und Blattfarben. Über den gesamten Park verteilt befinden sich rotlaubige Spitzahorne, Blutbuchen, dunkelgrüne Koniferen und helllaubige Silberahorne und Silberlinden. Besonders bemerkenswert ist auch das Vorhandensein von unterschiedlichen Eichenarten, die teilweise sehr selten sind. Derzeit befinden sich noch 8 von einst 11 Eichenarten im Park. In der Nähe des ehemaligen Schlosses dominieren Blütengehölze wie Rhododendren, Hortensien, Magnolien, und Tulpenbäume.

Kontakt

Schlossplatz
02929 Rothenburg