Wappen der Stadt Rothenburg
Rothenburg/O.L.
  Eine Seite zurück     Zur Startseite     Diese Seite drucken     E-Mail schreiben     Zur Anmeldung     
Baugeschehen 2018
 

 

 
Grundhafter Ausbau der Görlitzer Straße








In der Stadtratssitzung im März 2018 hat der Stadtrat die Vergabe der Bauleistungen zum grundhaften Ausbau der Görlitzer Straße beschlossen. Nach erfolgter öffentlicher Ausschreibung erhielt die Firma STB See den Zuschlag.

Der 1. Bauabschnitt (BA.) der Görlitzer Straße ist mittlerweile soweit fortgeschritten, dass die Fahrbahn in Richtung Martinshof/LBM/MVZ für den Verkehr freigegeben werden konnte. In den Nebenflächen sind noch vereinzelt Pflasterarbeiten notwendig. Aufgrund dessen sind noch kleinere Verkehrseinschränkungen möglich.

Im 2. Bauabschnitt in Richtung Marktplatz haben die Bauarbeiten planmäßig am 13.08.2018 begonnen. Derzeit werden teilweise Erneuerungsarbeiten am Abwasserkanal vorgenommen sowie eine neue Trinkwasserleitung bzw. ein neuer Regenwasserkanal verlegt.

Während der gesamten Bauzeit ist es erforderlich, dass die Bushaltestelle Marktplatz ersatzweise in die Grabenstraße verlegt wird.


FörderungLogo
II. BA Görlitzer Straße
Grundhafte Sanierung der Friedhofsmauer in Uhsmannsdorf
 
Am 26. April 2018 wurde die Stadtverwaltung Rothenburg durch das Regionalmanagement Östliche Oberlausitz über das positive Votum des Koordinierungskreises zu dem Vorhaben ` Grundhafte Sanierung der Friedhofsmauer in Uhsmannsdorf` informiert. Das positive Votum des Koordinierungskreises ist die Voraussetzung für den Erhalt eines Zuwendungsbescheides, welcher mittels Förderantrag bei der Bewilligungsbehörde Ländliche Entwicklung beantragt wird.
Die stark in Mitleidenschaft gezogene Friedhofsmauer von Uhsmannsdorf, eine gründerzeitliche, unter Denkmalschutz stehende Ziegelmauer aus der Zeit um 1920, soll auf einer Länge von ca. 56 m grundlegend saniert werden. Dafür wird die gesamte Anlage zurückgebaut und unter Verwendung von historischem Material aus dem Bestand neu errichtet. Fehlmaterial und beschädigte Baustoffe werden passend zum Bestand nach historischem Vorbild ersetzt.
Das Vorhaben soll im Zeitfenster 2018 – 2019 umgesetzt werden.
Mauer FH Uhsmannsdorf
Modernisierung Feuerwehrgerätehaus Lodenau

Das Gerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr Lodenau wird in den kommenden Monaten im Rahmen einer Baumaßnahme modernisiert. Fördermittel aus dem Bundesprogramm „Brücken in die Zukunft“ und Eigenmittel der Stadt Rothenburg/O.L. ermöglichen eine Sanierung des Gebäudes unter energetischen Gesichtspunkten. Der begrenzte finanzielle Rahmen lässt dabei keine all umfängliche Sanierung zu. Die Maßnahme beinhaltet somit unter Anderem Arbeiten an der Fassade, den Anschluss an das Trink- und Abwassernetz, die Erneuung der Elektroinstallation, den Austausch von Fenstern und Türen und die Sanitärinstallation. In den Mai-Sitzungen des Stadtrates und des Technischen Ausschusses wurden bereits die Beschlüsse über die Vergabe von Bau- und Handwerkerleistungen gefasst.
FFW Lodenau
Erneuerung Buswartehallen Friedensstraße

Die Renovierung der Buswartehallen wurde auch in diesem Jahr fortgeführt. Die Buswartehallen in der Friedensstraße - Höhe Sportkomplex und Oberschule hatten eine Instandsetzung dringend nötig und diese wurde im Juli 2018 abgeschlossen. Beide Haltestellen erstrahlen in neuem Glanz.


Bushaltestelle 2018
Ausbau Teichweg in Bremenhain

Im Rahmen der Förderung nach Richtlinie (RL) Kommunaler Straßen- und Brückenbau (KStB) Teil B wird im Gemeindegebiet von Rothenburg 2018 die Straßenbaumaßnahme „Grundhafter Ausbau Teichweg OT Bremenhain“ ausgeführt. Der bisher unbefestigte Weg wird auf einer Länge von rd. 290 m bituminös befestigt.
Nach erfolgter öffentlicher Ausschreibung erhielt die Firma STB See GmbH den Zuschlag. Derzeit erfolgt die Ausführung der Straßenbaumaßnahme.


 
Grundhafter Ausbau Teilstück Froschradweg / Am Taubenhübel OT Nieder-Neundorf

Gleichzeitig wurde die im Rahmen der Förderung RL KStB Teil A geförderte Straßenbaumaßnahme „Grundhafter Ausbau Teilstück Froschradweg / Am Taubenhübel OT Nieder-Neundorf“ ausgeschrieben. Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtages beschlossenen Haushalts.
Das Bauvorhaben umfasst den grundhaften Ausbau des bisher unbefestigten Abschnittes des überregionalen Froschradweges – Am Taubenhübel auf einer Länge von 255 m zuzüglich der Angleichung des gesamten Kreuzungsbereiches. Die Regelbreite der Fahrbahn beträgt 3,50 m zudem erfolgt im Kreuzungsbereich eine Aufweitung zur Gewährleistung der Schleppkurven für den Lastzug.
Nach erfolgter Ausschreibung erhielt die Firma STB See GmbH den Zuschlag. Die Umsetzung der Maßnahme erfolgte im August diesen Jahres.


Taubenhübel Straße
 

 
© Stadt Rothenburg/O.L.