Wappen der Stadt Rothenburg
Rothenburg/O.L.
  Eine Seite zurück     Zur Startseite     Diese Seite drucken     E-Mail schreiben     Zur Anmeldung     
Baugeschehen 2016
 
Turnhallensanierung Friedenstraße - Entkernung abgeschlossen...

Im Rahmen der Baumaßnahme – Umbau und Sanierung der Sporthalle Friedensstraße - sind die Arbeiten am Rückbau zu großen Teilen bereits erledigt. Alte Elektroinstallationen, Lüftungskanäle, Rohrleitungen, Wandfliesen und Fußböden wurden schon entfernt. Einige Innenwände fielen der veränderten Raumaufteilung zum Opfer. Teile der Deckenkonstruktion in der Spielhalle und die derzeit noch genutzte Judohalle müssen noch bearbeitet werden. Unterdessen begannen bereits die Arbeiten an den neuen Anbauten. Die Baugruben für den erweiterten Eingangsbereich und die neuen Geräteräume an der Nordseite der Sporthalle sind ausgehoben. In den Schalungen trocknen die Betonfundamente. Die Hausanschlüsse wurden erneuert. Die Wärmeversorgung ist auf den Betrieb für die reduzierte Nutzung in der Judohalle und auf Bauwärme umgerüstet. In ihrer Novembersitzung bekamen die Mitglieder des Technischen Ausschusses erste Materialien für den Innenausbau zur Begutachtung vorgestellt.
Städtisches Baugeschehen
Spielplatz Lodenau - Abbau defektes Spielgerät

Das Holzspielgerät auf dem Spielplatz Lodenau wurde in den vergangenen Jahren mehrfach repariert. Ende des Jahres 2015 war das Spielgerät erneut an vielen Stellen defekt und eine Reparatur zu vertretbaren Kosten nicht mehr möglich. Das Spielgerät war aus Sicherheitsgründen zu entfernen Als alternative Spielmöglichkeit wurde mit Beginn des Jahres 2016 eine Rutsche installiert und eine Kletterkombination aufgebaut.

Spielplatz Lodenau
Ein Traktor für Geheege

Im Ortsteil Geheege lädt ein Traktor auf dem Sportplatz zum Spielen ein. Dank des Einsatzes des Ortschaftsrates konnten ausreichend Spenden aquiriert werden, dass der Bau und die Errichtung dieses Spielgerätes umgesetzt werden konnte.
Traktor Fertigstellung
Erneuerung der Buswartehalle Schützenplatz

Im Jahr 2015 wurde in Geheege begonnen, die Buswartehallen in einen ansprechenden Zustand zu versetzen. Auch die Buswartehalle am Schützenplatz in Rothenburg hatte eine Instandsetzung dringend nötig und diese wurde im Jahr 2016 umgesetzt. Auch in Noes vor dem Abzweig Bremenhain erstrahlt eine baugleiche Bushaltestelle in neuem Glanz.
Bushalte Schützenplatz
Neugestaltung Freifläche Posseltgässchen

 
Nachdem im Jahr 2015 eine neue Löschwasserzisterne in dieser Freifläche verbaut werden konnte, wurde im Jahr 2016 nun die Gestaltung dieser Fläche abgeschlossen. Neben einer Befestigung der Zufahrtsstraße mit Asphalt wurde eine durchgängige Pflasterung des eigentliches Posseltgässchen vorgenommen. Es sind zwei Mehrzweckflächen mit Granitpflaster entstanden und eine Gestaltung mit verschiedenen Pflanzungen ist ebenfalls vorgenommen worden.
Posseltgässchen
Sanierung der Kriegsgräberanlage in Uhsmannsdorf

Seit vielen Jahren wird die Sanierung des Ehrenfriedhofes der sowjetischen Soldaten im Ortsteil Uhsmannsdorf angestrebt. Zahlreiche Gespräche zwischen deutschen und russichen Behörden führten mit Beginn diesen Jahres zur Erteilung eines Förderbescheides. Die Erneuerung der Mauer, die Neugestaltung der Flächen und deren Bepflanzung sowie die notwendigen Steinmetzarbeiten standen im Jahr 2016 zur Ausführung an. Bis Ende des Jahres 2016 konnte der überwiegende Teil der Sanierung abgeschlossen werden. Die Fertigstellung der Schriftplatten wird im Jahr 2017 erfolgen.
Sowj.-Kriegsgräberanlage
Instandsetzungsarbeiten an kommunalen Straßen und Radwegen

Im Jahr 2016 wurden folgende Arbeiten am kommunalen Straßen- und Radwegenetz durchgeführt:

*Erneuerung des Gehweges entlang des Martin-Ulbrich-Krankenhauses
*Deckschichterneuerung in der Bahnhofstraße mit teilweise grundhaftem Arbeiten
*Sanierung eines Teilstückes des Oder-Neißeradweges zwischen Lodenau und Steinbach aufgrund erheblicher Wurzelschäden
*grundhafter Ausbau eines Teilstückes der Hauptstraße in Lodenau - Abzweig in Richtung Baggerloch



P1100387

 
 

 

 

 

 
 


 





 

 




 
 

 
© Stadt Rothenburg/O.L.