Wappen der Stadt Rothenburg
Rothenburg/O.L.
  Eine Seite zurück     Zur Startseite     Diese Seite drucken     E-Mail schreiben     Zur Anmeldung     
Wasserscheide Geheege
eine geografische Seltenheit
<-- Startseite | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | weiter -->
 

Wasserscheide in Geheege
Wasserscheide Geheege
© R. Garack


Ca. 3 km südwestlich des Stadtzentrums von Rothenburg liegt, am Rande des Ortsteiles Geheege, eine geografische Rarität: die Geheeger Wasserscheide.
Ein Wassergraben, der aus dem Biehainer Torfstich kommt, trennt sich in zwei Arme. Der Abfluss ist so geregelt, dass durch einen im Wasser befindlichen Keil die eine Hälfte der Wassermenge nach den Spreer Teichen, Schöps, Spree, Havel, Elbe zur Nordsee, die andere Hälfte zur Neiße, Oder in die Ostsee fließt. Der Geheeger Wasserlauf hat somit den europäisch äußerst selten vorkommenden Abfluss in 2 verschiedene Meere.





 

 
© Stadt Rothenburg/O.L.